DIEW DMS Software - Dokumentenmanagement - Dokumentenverwaltung - Archivierung

Wie viel Zeit benötigen Sie, um Dokumente aus Ihren Aktenordnern herauszusuchen?

Mit der Software DIEW haben Sie die Möglichkeit Ihre Dokumente übersichtlich zu verwalten und zu archivieren. Unsortierte Berge von Papier "verschieben" Sie einfach mit dem Scanner in ihren Computer. Damit haben Sie wieder Platz an ihrem Arbeitsplatz. Zusätzlich verwalten Sie auch Office-Dokumente, Bilder usw. Alles in einer einheitlichen Ordnerstruktur mit einem schnellen und zuverlässigen Zugriff auf alle Dokumente.

Ein USB-Stick in der Größe einer 1-Euro Münze (8GB) ist in der Lage, Dokumente aus über 60 randvollen Aktenordnern zu speichern. Das entspricht ca. 25000 Seiten. Eine 1TB-Festplatte speichert etwa 800 randvolle Aktenordner. Möglich ist dies durch eine geschickte, standardisierte Komprimierung der Bilddateien.

Arbeiten Sie mit der DIEW Freeware oder der kostenpflichtigen Vollversion für nur EUR 47,60!

  • Scannen: Erfassen Sie Textdokumente, Bilder oder Zeichnungen, die auf Papier vorliegen, mit ihrem Scanner. Dabei können Sie verschiedene Scanner einsetzen. Das Programm unterstützt sowohl Flachbettscanner als auch schnell arbeitende Dokumentenscanner. Ähnlich wie bei den Adressen von Papier in einem Ordner, wählen Sie zuvor dem Zielort für die Ablage aus. Sie brauchen keine Dateinamen oder Ähnliches zu vergeben.
  • Importieren: Erfassen Sie bereits vorhandene Dokumentenverzeichnisse (Scans, Fotos, Office-Dateien, ...) durch die Import-Funktion und verwalten Sie diese mit DIEW. Selbst A0-Zeichnungen stellen aufgrund der extrem schnellen Anzeige- und Zoomfunktionen kein Problem dar.
  • Ordnen: Alle Dokumente können in einer Hierarchie abgelegt werden. Dies entspricht dem Einsortieren in einen Ordner.
  • Suchen/Finden: Sie können die Dokumente durch schnelles Blättern durch die Ordner schnell wiederfinden. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit die Dokumente zu indizieren. Dabei können sie für jedes Dokument eine beliebige Anzahl von Schlüsselwörtern angeben. Optional können Sie die Dokumente auch mit einer beliebigen Texterkennung (OCR) bearbeiten und die erzeugten Textdateien in DIEW hinterlegen. Sie sind dann in der Lage, nach bestimmten Begriffen in gescannten Vorlagen zu suchen.

Das Programm DIEW - DMS Dokumentenmanagement

Fensterlayout

Fensterlayout

Das Programm DIEW existiert in zwei Versionen: Es gibt eine Freewareversion, die Sie kostenfrei einsetzen können. Zusätzlich gibt es eine kostengünstige Vollversion, die einige Funktionen mehr bietet. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie sich für die Vollversion registrieren und damit unsere Arbeit unterstützen.

Das Programm DIEW ist eine komfortable Dokumentenverwaltung, die ein schnelles Erfassen und komfortables Verwalten von Dokumenten ermöglicht. Das Programm ist nur eine Möglichkeit auf die Dokumente zuzugreifen. Die Dokumente liegen alle in Form einer Datei auch in einem Verzeichnisbaum auf der Festplatte. Das Programm ermöglicht Ihnen lediglich einen schnellen Zugriff. Dazu gehört ein neben einer durchdachten Bedienoberfläche auch ein schnelles Anzeigewerkzeug für gescannte Dokumente.

Die Bedienoberfläche lässt sich einfach anpassen - je nachdem welchen Arbeitsschritt man durchführen möchte. Neben der "normalen" Ansicht des Projektbaums und dem Formular für die Daten der Projektbaumeinträge können weitere Informationsfenster hinzugenommen werden. Diese befinden sich in andockbaren Fenstern. Die Bildansicht eines Dokuments - der "Rasterview" - ist ein spezialisiertes Informationsfenster. Es erlaubt schnelles Vergrößern von Ausschnitten, schnelles Blättern in Dokumenten. Der Rasterview zeigt auch große Dokumente z. B. DIN-A0-Zeichnungen zügig an - keine Selbstverständlichkeit; dahinter stecken besondere Programmiertechniken, die dies erst ermöglichen. Für die bessere Lesbarkeit werden Schwarz-Weiß-Bilder geglättet, sodass verkleinerte Ansichten trotzdem lesbar bleiben.

Ablage der Dokumente

Die eingescannten Dokumente werden in einer Hierarchie gespeichert. Diese wird zum einen im Projektbaum dargestellt, zum anderen als Verzeichnisstruktur auf der Festplatte. Die beiden Strukturen werden von der Dokumentenverwaltung synchron gehalten. Neben den eingescannten Dokumenten ist es auch möglich "normale" Dokumente wie z. B. Word- oder Excel- Dateien abzulegen. Das Programm macht bei der Verwaltung prinzipiell keine Unterschiede. Es gibt allerdings Dokumente, die so gespeichert sind, dass eine Anzeige innerhalb von DIEW nicht direkt möglich ist. Dann muss zur Anzeige bzw. zur Bearbeitung ein externes Programm gestartet werden. Dazu ist lediglich ein zusätzlicher Tastendruck notwendig. Zusätzlich zu einem Dokument kann eine Textdatei erstellt werden, die zum Suchen verwendet wird. Diese kann durch eine Texterkennung automatisch erstellt werden, die in einem weiteren Arbeitsschritt die gescannten Dokumente bearbeitet.

Arbeiten mit Informationsfenstern

Die Informationsfenster dienen zur alternativen Darstellung der Datenbestände des Projektbaums. Der Projektbaum stellt alle Dokumente immer in der gleichen Hierarchie dar, sodass die Position eines Dokumentes fest ist. In Informationsfenstern haben Sie die Möglichkeit die gleichen Dokumente in anderer Form darzustellen. So können Sie z. B. durch eine Suche die Dokumente auflisten, die ein bestimmtes Schlüsselwort beinhalteten. Ein anderes Informationsfenster dient zur Darstellung der Historie der Dokumenteneingänge. Dazu wird jedes Dokument mit einem Datum versehen. Nach diesem Datum wird das Dokument im Terminkalender aufgeführt. Ein weiteres Suchfenster widmet sich lediglich den Registern bzw. Ordnern, um schnell zu einer gewissen Position innerhalb des Projektbaums springen zu können. Wenn Sie z. B. zu Ihrem Bankordner möchten, geben Sie in der Ordnerliste einfach den Begriff Bank ein und wählen dann das entsprechende Register aus der darunter liegenden Liste aus.

Das Erfassen durch Scannen

Die Hierarchie, in der die Dokumente abgelegt werden, wird vor dem Erfassen der Dokumente mit dem Scanner angelegt. Meist besteht eine Ordnung, die man für die Ablage der Dokumente verwenden kann. Dies sind z. B. Schränke, Ordner und deren Register, die in einer entsprechenden Struktur im Projektbaum angelegt werden können. Es gibt verschiedene Betriebsmodi zum Erfassen der Dokumente. Es macht nämlich einen Unterschied, ob Sie Dokumente im täglichen Betrieb oder ob Sie größere Mengen Altbestände erfassen. Normalerweise werden in Aktenordnern die Dokumente so abgelegt, dass die neuen Dokumente oben eingeheftet werden. Werden diese Aktenordner gescannt, dann sind die neuen Dokumente oben und sollen es in der Hierarchie im Projektbaum auch bleiben. Deshalb muss beim Scannen eine neue Datei unten eingefügt werden. Erfasst man Dokumente im täglichen Betrieb, dann müssen die neu eingescannten Dokumente oben abgelegt werden. Deshalb ist die Arbeitsweise im Programm einstellbar. Zusätzlich können Sie beim Erfassen auch eine sinnvolle Bezeichnung eingeben, die das Dokument näher spezifiziert. Bei größeren Dokumentenmengen ist dies allerdings nicht praktikabel. Bei Erfassen größerer Altbestände werden daher die Bilder der Dokumente einfach der Reihe nach nummeriert. Ein späteres Wiederfinden von Dokumenten ist über eine Suche mittels der Texterkennung möglich. Daher ist eine vollständige Indizierung nicht immer notwendig.

Erfassen und Ablage

Mit dem Programm können Sie beliebig viele Dokumente erfassen. Die Dokumente werden dabei in einer Verzeichnisstruktur auf der Festplatte abgelegt. Dabei werden die Dokumente nicht verschlüsselt. Daher ist es auch möglich, mit dem Explorer auf die Dokumente zuzugreifen. DIEW unterstützt Sie bei der Verwaltung der Verzeichnisstruktur.

Dokumentenscanner

Dokumentenscanner

Für eine größere Anzahl von Papierdokumenten lohnt sich der Einsatz eines Dokumentenscanners, der mehrere Seiten hintereinander automatisch scannt. Damit können Sie bis zu 60 Seiten je Minute erfassen. Allerdings kosten diese Scanner wesentlich mehr als ein Flachbettscanner.

Flachbettscanner

Flachbettscanner

Für kleinere Mengen reicht auch ein Flachbettscanner. Diese gibt es in verschiedenen Preis- und Qualitätsstufen. Die Bildqualität ist auch bei billigen Scannern ausreichend. Ein höherer Preis macht sich meist in einer höheren Scann-Geschwindigkeit bemerkbar. Realistische Zeiten sind hier 2-6 Seiten je Minute.

Ein Flachbettscanner scannt immer nur Vorder- oder Rückseite. Vorteil des Flachbettscanners ist es, dass Sie damit auch Bücher oder Zeitschriften o.ä. zerstörungsfrei erfassen können. Um ein Buch mit einen Dokumentenscanner schnell erfassen zu können, müssen Sie es zunächst in Einzelseiten zerlegen. Das mindert natürlich den Wert des Buches und ist nur sinnvoll, wenn Sie das Buch nach dem Scannen entsorgen möchten.

Von daher ist ein Flachbettscanner "Pflicht", der Dokumentenscanner ein "Nice to have".

Kamera

Kamera

Prinzipiell können Sie auch eine Fotokamera zur Erfassung von Dokumenten verwenden. Dabei treten aber Verzerrungseffekte an den Seiten auf. Eine gleichmäßige Schärfe des Bildes ist nicht selbstverständlich. Ebenso eine einheitliche Skalierung ist nur schwer möglich. Zudem liefert die Kamera Farbbilder - besser sind Schwarzweißbilder im TIF-Format. Das Ergebnis muss also noch konvertiert werden. Dafür ist die Erfassung mit der Kamera schnell und nicht zerstörend. Aber insgesamt nur was für Experten und Tüftler und auch dann nicht für den Alltagsgebrauch.

Falls Sie mit der digitalen Dokumentenverwaltung beginnen und eine paar Aktenordner "Altbestände" haben, sollte Sie sich überlegen, ob es nicht sinnvoll ist, die alten Bestände von einem Scandienstleister erfassen zu lassen und anschließend die Neuzugänge selbst erfassen. Dann ersparen Sie sich eventuell den Kauf und Installation eines Dokumentenscanners.

Wir bieten diesen Service an, aber es gibt auch anderen Anbieter, die Ihnen behilflich sein können.

Nach dem Start des Programms müssen Sie zunächst ein neues Projekt beginnen.

Die Freewareversion verwendet immer das gleiche Verzeichnis zur Ablage von Dokumenten. In der Vollversion können Sie beliebig viele unterschiedliche Verzeichnisse zur Dokumentenablage verwenden.

Um Dokumente abzulegen, wählen Sie einen Ordner innerhalb der Struktur aus. Gegebenenfalls können Sie einen untergeordneten Ordner erstellen.

Danach können die Dokumente mit dem Scanner erfasst werden. DIEW kümmert sich darum, dass die entsprechenden Unterverzeichnisse angelegt werden und die Dokumente dort mit einem geeigneten Dateinamen gelegt werden. Sie können sich auf das Scannen der Dokumente konzentrieren.

DIEW arbeitet aber auch gerne mit einem schnellen Einzugsscanner. Wenn Sie Dokumente in einer hohen Geschwindigkeit erfassen, benötigen Sie einige besondere Verarbeitungsschritte. Die Dokumente können nachträglich überprüft werden. Dabei ist in einem schnellen Durchlauf durch alle neuen Bilder vom Anwender zu entscheiden, ob das Bild in Ordnung ist, noch einmal überprüft werden muss oder gelöscht werden muss. Somit ist nach dem schnellen Erfassen auch eine schnelle Überprüfung möglich.

Bilder von Dokumenten

Das Scannen von Seiten wandelt die Blätter in Bilddateien um. Man ist natürlich bestrebt die Informationen der Blätter möglichst vollständig in die Bilddatei zu übernehmen. Man kann so vorgehen, dass man die Seiten farbig mit hoher Auflösung scannt und auf Platte speichert. Im Sinne der Informationserhaltung wäre das sicherlich gut. Allerdings ein Blick auf die anfallenden Datenmengen zeigt schnell, dass dies kein gangbarer Weg ist. Dateigrößen von 10 MB je Dokumentenseite sind zu viel. Gleich vorweg: Eine allgemein gültige Lösung, die global für alle Anwendungsfälle einsetzbar ist, gibt es nicht. Kleinere Größen der Bilddateien erreicht man durch Datenreduktion. Eine "normal" ausgedruckte Seite ist oft nur ein Schwarz-Weiß-Bild. Die Speicherung der Daten mit gleichzeitiger Reduzierung der Farbinformation ist eine enorme Speicherplatzersparnis. Bei Wahl einer geeigneten Komprimierung lassen sich Dateigrößen nochmals deutlich reduzieren. Dann sind Dateigrößen von ca. 60000 Bytes realistisch. Schwarz-Weiß-Bilder gehören also zu den "guten" Formaten, die mit einem Speicherformat wie TIF-CCITT-Fax 4 kleine handliche Dateien ergeben. Dies entspricht in etwa einer Kopie einer Seite durch einen Kopierer, der ja auch nur Schwarz-Weiß-Farben zur Verfügung hat. In vielen Fällen ist das ausreichend und sind alle Vorlagen einfache kontrastreiche Texte, dann ist das Thema "Bildverarbeitung" beim Dokumentenmanagement auch schon erledigt.

Leider ist es aber auch manchmal so, dass Texte mit einem Nadeldrucker sehr schwach gedruckt wurden, vielleicht noch auf dunklem Hintergrund, dass Thermopapiere ausgebleicht sind ... Dann kann unter Umständen durch eine Korrektur der Belichtung immer noch ein ordentliches Schwarz-Weiß-Bild erstellt werden. Schwieriger ist es, wenn verschiedene Kontrastbereiche auf einer Dokumentenseite vorkommen. Rechts sehen Sie ein typisches Dokument, welches von einem Lieferanten stammt, der sicherlich schon längere Zeit kein neues Farbband in seinen Nadeldrucker eingelegt hat. Das Dokument ist im Original sehr schlecht zu lesen, die Schrift sieht sehr dünn aus ... Dann muss man entweder die Farbtiefe vergrößern (beispielsweise Graustufen verwenden) oder das Bild vorverarbeiten. Es gibt Verfahren z. B. Fehlerdiffusion um Graustufen als Schwarz-Weiß-Bild darzustellen. Schwarze Flächen werden mit schwarzen Punkten zusammengesetzt. Je heller die Fläche wird, umso mehr weiße Punkte werden eingestreut. (Das Verfahren heißt Fehlerdiffusion, weil der Algorithmus, der dabei verwendet wird, aus einem Bildpunkt nach einer festen Schwelle einen schwarzen oder weißen Punkt macht, den sich daraus ergebenden Fehler ermittelt und diesen einen auf die Nachbarpunkte verteilt. Ist ein Punkt dunkelgrau, dann wird dieser schwarz. Das Bild ist damit zu dunkel und somit die Nachbarpunkte etwas aufgehellt.) Aus etwas Abstand betrachtet entsteht dann wieder der Eindruck einer grauen Fläche.

Bild mit Fehlerdiffusion:

Das gleiche Bild verkleinert:

Bei Vorlagen mit normalen Texten und einigen Bildern ist dies ein sehr gutes Verfahren. Nachteil: Text auf grauen Hintergrund wird mit schwarzen Punkten zerfranst, was z. B. eine automatische Texterkennung erschwert. Und es müssen Graustufenbilder gescannt werden, was die Geschwindigkeit der Erfassung reduzieren kann - je nach verwendetem Scanner. Alternativ kann das Bild auch als Graustufenbild gespeichert werden. Eine Reduzierung auf 4 Graustufenwerte bietet meist gute Ergebnisse bei Vorlagen mit verschiedenen Kontrastbereichen.

Das gleiche Bild als Graustufenbild mit 4 Graustufen:

DIEW bietet Ihnen verschiedene Verfahren an, sodass Sie sich nicht mehr allzu große Gedanken über Formate, Belichtung usw. machen müssen. Zusätzlich wird eine automatische Belichtungsanpassung sowie Gamma-Korrektur beim Scannen von Grauwertbildern vorgenommen. DIEW arbeitet mit einfachen Scannern, aber auch mit Hochleistungsscannern zusammen, die bis zu 40 Seiten je Minute per Dokumenteneinzug erfassen.

Kontrolle

Nach dem Scannen von größeren Dokumentenmengen sollten diese noch einmal kontrolliert werden. Ob kleine Zettel auf einer Seite aufgeklebt waren, Belichtung falsch eingestellt war, Eselsohren Informationen verdecken usw. Deshalb enthält DIEW eine besondere Kontrollfunktion, mit der Sie die Dokumente schnell durchblättern können und einen guten Scan bestätigen, einen schlechten markieren. Vor allem beim Einsatz eines Dokumentenscanners ist diese Funktion wichtig.

Suchen

Ist ein größerer Datenbestand von Dokumenten vorhanden, müssen diese schnell gefunden werden können. Das Programm DIEW bietet eine Reihe von Suchmöglichkeiten, das Wiederfinden von Dokumenten erleichtern sollen.

  • Suchen nach Ordnernamen
  • Volltextsuche
  • Indizieren von Dokumenten nach beliebig vielen Suchbegriffen

Office Dokumente

Heutzutage werden viele Aufgaben direkt am Computer erledigt. Texte, Briefe usw. werden mit einem Textverarbeitungsprogramm erstellt per E-Mail versendet. Bei solchen Dokumenten entfällt natürlich das Erfassen mit dem Scanner. Das Programm kann diese aber trotzdem mit verwalten.

Mit Vorlagen können sie schnell neue Dokumente innerhalb eines Ordners erstellen. Dazu markieren Sie den Ordner, in dem ein neues Dokument erstellt werden soll und wählen aus einem Informationsfenster eine Vorlage aus. DIEW legt dann selbstständig eine Kopie der Vorlage den Ordner an und öffnet das entsprechende Verarbeitungsprogramm z.B. Word.

Alternativ können Sie ein vorhandenes Dokument markieren und sofort als Vorlage für ein neues Dokument verwendet. In diesem Fall legt DIEW eine Kopie der Dokumentendatei an benennt diese um. Daraufhin wird wiederum das Programm zum Bearbeiten geöffnet.

Ein Sonderfall ist es, wenn er Sie verschiedene Versionen eines Dokumentes anlegen möchten. Auch dabei unterstützt Sie das Programm DIEW.

Anzeige von Dokumenten

Das Programm DIEW beinhaltet eine Dokumentenanzeige. Zum einen werden mit diesen Office-Dokumente direkt angezeigt, zum anderen die eingescannten Papierdokumente. Diese werden in einem "Rasterbild" angezeigt. Dieses Anzeigefenster bietet verschiedene Operationen an, mit denen das Bild direkt bearbeitet werden kann.

Individuelle Anpassung

Das Programm DIEW ist allgemein gehalten. Es ist für jeden Anwendungsfall einsetzbar, weil die Struktur, in der die Daten abgelegt werden, beliebig ist. Trotzdem kann es sinnvoll sein eine spezielle Ablage der Dokumente zu programmieren. Da wir Hersteller des Programms DIEW sind, können wir dieses individuell anpassen. So können wir feste Felder für eine Indizierung z. B. Rechnungsnummer, Rechnungsbetrag, Datum usw. in einem extra Projektbaumeintrag "Rechnung" bereitstellen, falls Sie das benötigen. Für eine gesonderte Darstellung kann ein extra Informationsfenster programmiert werden: Liste der offenen Rechnungen, Lieferanten, Mieter ...

Handbuch

Das Handbuch können Sie mit folgendem Link einsehen:

HandbuchDiew.pdf

Bei Fragen

Das Verwalten von Dokumenten ist ein komplexes Thema. Falls Sie Fragen zur Bedienung des Programms haben, dann schicken Sie eine E-Mail an info@software-grips.de.

Download

Das Programm benötigt eines der Windows Betriebsssteme (Windows 7, Windows 10, Windows 11).

Freeware

Um die Freewareversion zu nutzen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren.

Vollversion

Falls Sie zuvor die Freewareversion der Dokumentenverwaltung verwendet haben, können Sie die Vollversion direkt als Upgrade installieren. Es ist nicht notwendig die Freewareversion zuvor zu deinstallieren.

Das Programm benötigt eine Key-Datei, der Ihre Registrierungsdaten beinhaltet. Diese haben Sie mit der Registrierungsmail erhalten. Das Programm sucht zunächst in dem Programmordner nach der Key-Datei. Falls Sie dort nicht gefunden wird, erfragt das Programm den Speicherort. Am einfachsten ist es also, wenn Sie die Key-Datei nach der Installation in den Installationsordner kopieren.

Texterkennung

Falls Sie eine Texterkennung verwenden möchten, müssen Sie diese extra installieren. Das OCR-Programm Tesseract ist kostenlos verfügbar und kann von Diew automatisiert aufgerufen werden. Einen Download finden Sie auf der Seite

Installationshinweise

Diew installieren

Diew installieren

XChange-PDF-Viewer installieren

In der folgenden kleinen Anleitung wird beschrieben, wie Sie den XChange-PDF-Viewer installieren können.

Es kann sein, dass Sie in den Grundeinstellungen eine Anpassung vornehmen müssen, damit die Darstellung innerhalb der Dokumentenvorschau funktioniert. Dazu müssen Sie den PDF-Viewer einmalig als Administrator ausführen. Wie das geht ist auch in der Schritt für Schritt Anleitung beschrieben.

XChange-Viewer Installation

Texterkennung installieren

Tesseract installieren

Deinstallieren

Um das Programm wieder vom Rechner zu entfernen, verwenden Sie die normalen Funktionen, die das Betriebssystem zur Verfügung gestellt. Öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen dort den Punkt "Software" aus, wählen anschließend das Programm "Todo" und dem Schalter "Deinstallieren".

häufig gestellte Fragen

Programm bedienen

Wenn ich ein Dokument oder einen Ordner im Projektbaum lösche, dann erscheint er kurze Zeit wieder im Projektbaum.

Das Löschen innerhalb des Projektbaums des Programms DIEW ist extra so angelegt. Das versehentliche Löschen von Dokumenten soll vermieden werden.

Das Löschen des Projektbaumeintrags löscht nicht die Daten auf der Festplatte, sodass diese anschließend wieder gefunden werden.

Um Dokumente zu löschen, legen Sie sich einen Ordner "Papierkorb" an, in den Sie die Dokumente verschieben. Dort bleiben die Dokumente noch erhalten und können notfalls wiederhergestellt werden. (Sie können auch mehr als einen Papierkorb anlegen.)

Um Dokumente in den Papierkorb zu verschieben, markieren Sie diese im Projektbaum, halten anschließend die Strg-Taste gedrückt und markieren anschließend den Papierkorb (Strg-Taste noch gedrückt halten) und wählen aus dem Popupmenü den Menüpunkt "markierte Dokumente/Ordner hierher verschieben" aus.

Falls Sie die Dokumente tatsächlich löschen möchten, wählen Sie bei einem Ordner aus dem Popupmenü den Menüpunkt "Ordner im Explorer öffnen" und Löschen dort die Dokumente.

Wie kann ich Dokumente importieren?

Die Dokumente, die von DIEW verwaltet werden, werden alle in einem Verzeichnis bei den Anwenderdaten "Eigene Dateien/DIEWDATA" abgelegt. Wenn Sie neue Daten importieren möchten, dann können Sie diese einfach mit in dieses Verzeichnis kopieren. Beim Öffnen eines Projektbaumeintrags prüft DIEW, ob neue Dokumente vorhanden sind und übernimmt diese automatisch. Ein "richtiger" Import ist deshalb nicht notwendig.

Die Vollversion kann auch zusätzliche Verzeichnisse verwalten, außerhalb von "Eigene Dateien/DIEWDATA". Erstellen Sie dazu im obersten Projektbaumeintrag "Archiv" und geben den Pfad zu den neuen Dokumenten an.

Ich möchte mit F8 bzw. F9 scannen. Leider tut sich nichts. Nur beim Aufruf über F5 wird das Scanner-Interface gestartet.

  • F8: Nächster Dokumentenscan. Dies dient dazu dem Programm mitzuteilen, dass als nächstes eine einzelne Seite gescannt wird.
  • F9: Fortlaufend Scannen: Als nächstes wird ein zusammenhängendes Dokument gescannt. D.h. ein Dokument, das aus mehreren Seiten besteht.

Die beiden Funktionstasten haben einen Einfluss auf die Projektbaumeinträge, die durch den anschließenden Scan (mit F5) erzeugt werden. Bei F8 bzw. F9 geschieht zunächst nichts - was auch so beabsichtigt ist.

Ich möchte im Menü "Parameter" vor allem das Dokumentenverzeichnis ändern. Nach der Wahl des gewünschten Verzeichnisses steht das Verzeichnis wieder da, wo es vorher gestanden hat.

Es gibt mehrere Möglichkeiten den Pfad zum Archiv anzugeben.

  • Direkt im Projektbaumeintrag "Archiv" im Eingabefeld "Verzeichnis".
  • Bei Extra/Parameter/Dokumentenverzeichnis + Archiv/Eingabefeld "Verzeichnis".

Der Eintrag bei Extra/Parameter/Dokumentenverzeichnis dient dazu einen unterschiedlichen Pfad auf verschiedenen Rechnern zu ermöglichen. Es kann sein, dass Laufwerke aus dem Netzwerk mit unterschiedlichen Laufwerksbezeichnungen eingebunden sind.

Wenn beispielsweise bei Extra/Parameter/Dokumentenverzeichnis "n:" eingegeben ist und beim Archiv/Verzeichnis "Dokumente", dann erwartet DIEW bei "n:\Dokumente" die Dokumente. Der Eintrag bei Extra/Parameter/Dokumentenverzeichnis wird in der Registry für jeden angeschlossenen Rechner gespeichert und kann sich daher für jeden Arbeitsplatz unterscheiden. Das Archiv/Eingabefeld "Verzeichnis" ist in der Projektdatei gespeichert und für jeden Arbeitsplatz gleich.

Ist es möglich die Suchbegriffe (oder Verschlagwortung) mit Hilfe von OCR (Texterkennung) zu machen?

für eine Texterkennung müssen Sie ein externes Programm einsetzen, das Bilddateien in txt-Dateien umwandelt. Z.B. ABBYY Finereader.

DIEW kann ein Verzeichnis für die Verarbeitung vorbereiten. Im obersten Projektbaumeintrag wählen Sie dazu den Menüpunkt "Texterkennung vorbereiten".

DIEW kopiert dann alle Bilddateien, die noch nicht mit einer Texterkennung bearbeitet wurden, in das Verzeichnis, das bei Extra/Parameter/Erfassen/"Texterkennungs-Verzeichnis" angegeben ist.

Anschließend starten Sie das OCR-Texterkennungsprogramm und bearbeiten damit die Dateien im Verzeichnis. Wählen Sie als Speicheroption für die Texterkennung das Format txt-Datei und "Dateien nach Bilddateien benennen".

Danach befinden sich die Bilddateien und die txt-Dateien im Texterkennungs-Verzeichnis. Wählen Sie dann noch einmal den Menüpunkt "Texterkennung vorbereiten" um die Textdateien in die entsprechenden Verzeichnisse der Dokumente zu kopieren.

DIEW entfernt dann auch die erkannten Bilddateien aus dem Texterkennungsverzeichnis. Anschließend können Sie eine Volltextsuche über alle Dokumente mit dem Informationsfenster "Suchfenster" verwenden.

Ist DIEW auch mehrplatzfähig? (Server)

Das Programm DIEW speichert die Dokumente als "normale" Dateien. Diese können auch im Netzwerk abgelegt werden, sodass von mehreren Rechnern darauf zugegriffen werden kann. Das funktioniert allerdings nur in der Vollversion des Programms. Die Freewareversion verwendet immer ein Verzeichnis innerhalb der "Eigenen Dateien" eines Anwenders, welches sich auf dem lokalen Rechner befindet.

Bleiben die Dokumente, die in der Freeware Version abgelegt wurden, erhalten?

Die Dokumente, die mit der Freewareversion erfasst wurden, werden alle in einem Ordner "DiewData" unterhalb der "eigenen Dokumente" gespeichert. In der Vollversion haben Sie die Möglichkeit den Speicherort eines Archives beliebig anzugeben. Sie können die Dateien, die Sie mit der Freewareversion erfasst haben, mit der Vollversion weiterverwenden.

Ist es möglich, Ordner oder Dokumente zu verschieben?

Das Verschieben von Ordnern und Dokumenten ist absichtlich etwas erschwert. Es gibt prinzipiell zwei Möglichkeiten Dokumente und Ordner zu verschieben:

  • Markieren Sie die Dateien/Ordner mit der Maus und halten dabei die strg-Taste gedrückt. Neben der Bezeichnung im Projektbaum erscheint dann ein Pfeil, der die Dokumente/Ordner als markiert kennzeichnet. Markieren Sie anschließend den Ordner, zu dem Sie die Dokumente/Ordner verschieben möchten. Wählen Sie hier den Menüpunkt aus dem Kontextmenü Markierte Dokumente/Ordner hierher verschieben.
  • Alternativ können Sie auch die Dateien oder Ordner mit Mitteln des Betriebssystems verschieben. Öffnen Sie dazu den Explorer, indem Sie den Menüpunkt "Ordner im Explorer öffnen". Im Explorer können Sie dann die normalen Dateifunktionen Kopieren, Umbenennen oder Verschieben mit Drag & Drop verwenden. Diese Vorgehensweise ist nur beim Verschieben von kompletten Ordnerstrukturen zu empfehlen. Einzelne Dokumente enthalten zusätzliche Informationen in der Datei "Ordner.Inf", die beim Verschieben eines einzelnen Dokumentes nicht mit verschoben werden.

Das Programm startet nicht.

Wenn das Programm nicht startet, dann liegt es eventuell daran, dass der Dienst "LanmanServer" nicht gestartet ist. Normalerweise ist der Dienst aktiv, es kann aber sein, dass er manuell deaktiviert wurde. Beim Task Manger/Dienste können Sie den Dienst wieder starten. Dann sollte Diew wieder starten.

Fehler

PDF-Dokumente werden nicht in der Dokumentenvorschau angezeigt.

Das Programm benötigt einen PDF-Viewer zum Anzeigen von PDF-Dokumenten. Dies ist ein extra Programm, das unabhängig von Diew installiert werden muss. Es gibt verschiedene Viewer, die Sie einsetzen können. Beispielsweise:

  • XChange-Viewer: https://www.tracker-software.com/product/pdf-xchange-viewer Aktivieren Sie hier bitte beim PDF-XChange Viewer bei Bearbeiten/Einstellungen/Dateizuordnung/"PDF im Browser anzeigen". Hinweise zur Installation finden Sie bei XChange-Installation
  • Acrobat-PDF-Reader: https://acrobat.adobe.com/de/de/acrobat/pdf-reader.html
  • Foxit-PDF-Reader: https://www.foxitsoftware.com/de/pdf-reader/

Vollversion

  • Sie können mit mehreren Anwendern ein Archiv bearbeiten.
  • Mit der Vollversion des Programms kann man beliebig viele Archive auf unterschiedlichen Laufwerken anlegen.
  • Anzahl der Dokumente sind nicht beschränkt.
  • Die Registrierung beinhaltet zukünftige Updates des Programms.

Die Registrierung kostet nur 47,60 Euro incl. MwSt.

Jede weitere Lizenz kostet 23,80 Euro incl. MwSt.

Bestellformular

Captcha

Historie

2.0.27 vom 22.04.2022

  • Schriftgrößen der Suchfenster abhängig von den Betriebssystemeinstellungen anpassen.
    • Bei Bildschirmen mit einer hohen Auflösung wurden die Schriften sehr klein dargestellt. Nun wird beim Programmstart die Standardgröße der Schrift geprüft und die Schriften der Suchfelder entsprechend angepasst.

2.0.26 vom 21.04.2022

  • Anzeige von Dateien mit der Erweiterung "jpeg"
    • Dieser Dateityp wurde nicht in der Dokumentenvorschau angezeigt, sondern es musste ein externes Programm zur Anzeige aufgerufen werden. Jetzt wird eine jpeg-Datei wie die anderen Bitmapformate direkt im internen Viewer angezeigt. Falls Sie ein Update installieren und die Einstellungen nicht überschreiben möchten, dann ergänzen Sie bitte '.jpeg' bei den Extra/Parameter/Dateiformate.

2.0.25 vom 20.04.2022

  • Suchergebnisse in die Zwischenablage kopieren

2.0.24 vom 08.11.2021

  • Setupprogramm angepasst
    • Es kam zu Konflikten, wenn Diew zusammen mit der zero-Buchhaltung oder Grips-Todo-Projektverwaltung installiert wurde. Diese haben sich alle für ein Produkt gehalten... Falls das bei Ihnen der Fall ist, deinstallieren Sie die Software und installieren noch einmal neu - Ausnahmsweise!

2.0.23 vom 27.1.2022

  • Handbuch und Hilfetexte angepasst

2.0.22 vom 17.1.2022

  • Kopieren von markierten Dokumenten
    • Beim Kopieren der markierten Dokumente in die Zwischenablage werden die Dateiinformationen mit kopiert. Sie können diese dann in einem anderen Programm einfügen, so dass die Dokumente dann automatisch übergeben werden.

      Das kann man verwenden, um Dokumente an eine E-Mail anzuhängen. Wählen Sie "Kopieren" aus dem Kontextmenü und in Ihrem E-Mail-Programm "Einfügen". Dann wird das Dokument an die E-Mail angehängt.

      Möchten Sie mehrere Dokumente übertragen, dann können Sie die einzelnen Dokumente zuvor in Diew mit einem Doppelklick mit der Maus auf den Projektbaumeintrag des Dokumentes "markieren". Im Hauptmenü wählen Sie dann den Menüpunkt: "Bearbeiten/Alle markierten Dokumente kopieren".

      Sie können das Kopieren auch zum Übertragen von Dokumenten mithilfe des Explorers verwenden. Auch das Anlegen einer Kopie innerhalb von Diew ist möglich. Innerhalb von Diew werden auch die Informationen für Preview und Texterkennung kopiert.

      Wird eine Mappe "kopiert", dann werden alle Dokumente, die sich in einer Mappe befinden, kopiert und können bei einer E-Mail oder im Explorer eingefügt werden.

  • Einstellungen laden/speichern
    • Einstellungen speichern: Mit dem Menüpunkt "Extra/Einstellungen speichern" können Sie sämtliche Einstellungen, die unter Extra/Parameter gemacht wurden sowie der Fenstereinstellungen, in eine Datei mit der Erweiterung ".reg" speichern.

      Einstellungen laden: Mit "Extra/Einstellungen laden" können Sie die Einstellungsdatei laden und die gespeicherten Zustände wiederherstellen.

      Hinweis 1: So können Sie leicht die Einstellungen zwischen mehreren Rechnern austauschen.

      Hinweis 2: Sie brauchen dazu Administratorrechte. Beim Aufrufen der Funktionen kann es sein, dass Sie nach einem Passwort gefragt werden.

  • Umbenennen von Dokumenten mit untergeordneten Dokumenten
    • Besitzt ein Dokument untergeordnete Dokumente, dann werden die die untergeordneten Dokumente ebenfalls umbenannt, wenn man den Schalter "Umbenennen" aus dem Formular des Dokumentes verwendet. Dabei wird die Bezeichnung als Dateiname verwendet. Die untergeordneten Dokumente erhalten den Namen des übergeordneten Dokumentes mit einer angehängten laufenden Nummer. Die laufende Nummer beginnt mit zwei. Die erste Seite ist das übergeordnete Dokument.

2.0.21 vom 07.12.2021

  • Änderungen eines Dokumentes speichern

2.0.20 vom 23.9.2021

  • Änderungen bei untergeordneten Dokumenten speichern

2.0.19 vom 21.8.2021

  • E-Mail versenden auch mit Office-Dokumenten

2.0.18 vom 08.2.2021

  • Anführungszeichen beim Pfad für die Tesseract-Installation ergänzt.

2.0.17 vom 08.2.2021

  • Integration der neuen Version von Tesseract
    • Hier gab es Probleme mit Windows 10.

2.0.16 vom 10.11.2020

  • Kopieren bereits vorhandener Dateien
    • Wird über die Zwischenablage eine Datei importiert, die bereits vorhanden ist, wird eine zusätzliche Dateikopie angelegt.

  • Msg-Dateien über die Zwischenablage übernehmen
    • E-Mails können über die Zwischenablage aus Outlook in einen Ordner übernommen werden. Bei der letzten Version gab es hier ein paar Schwierigkeiten.

  • "->" bei markierten Dokumenten und Ordnern bleibt erhalten.
    • Dieser wurde seit der Version 2.0.13 nach ein paar Sekunden entfernt.

2.0.15 vom 27.10.2020

  • Cursor bei Änderung langer Texte erhalten
    • Bei langen Texten für Bezeichnung oder Schlüsselworte ist der Cursor versetzt worden. Das wurde behoben.

  • Programmstart beschleunigt.
  • Markierpfeil anzeigen.
    • Dieser war bei der letzten Version "verloren gegangen". Beim Verschieben von Dateien waren so die markierten Dateien nicht erkennbar.

  • Fehler beim Scannen behoben

2.0.14 vom 20.10.2020

  • Absturzfehler beim Scannen behoben

2.0.13 vom 12.10.2020

  • Nicht mehr vorhandene Dokumente aus dem Projektbaum entfernen.

2.0.12 vom 18.9.2020

  • Umbenennen von Ordnern auf einem anderen Arbeitsplatz.
  • Umbenennen der Ordner im Explorer wird in Diew übernommen
  • Anzeigetext in der Ordnersuche

2.0.10 vom 26.8.2020

  • Anzeige von statischen Feldern in Informationsfenstern
    • Diese wurden bei einer Größenänderung ausgeblendet.

2.0.9 vom 24.8.2020

  • Kopieren von Suchergebnissen
  • Umlaute beim Erfassen von PDF-Dokumenten

2.0.8 vom 2.4.2020

  • LibreOffice Konvertierung auch ohne Bat-Datei
  • Automatische PDF-Konvertierung optional

2.0.7 vom 01.3.2020

  • Konvertieren von Dateien in das PDF-Format in Verzeichnissen mit Umlauten
    • Hier trat ein Fehler auf, wenn die Verzeichnisse direkt im Explorer angelegt werden.

2.0.6 vom 31.3.2020

  • Fehler behoben: Importierte Dateien mit Sonderzeichen im Dateinamen ins PDF-Format konvertieren

2.0.5 vom 12.3.2020

  • Dokument anzeigen beim Markieren eines Eintrags im Terminkalender.
    • Das markierte Dokument wird nun sofort angezeigt, ohne dass zum Projektbaumeintrag gesprungen werden muss.

2.0.4 vom 06.3.2020

  • Fehler beim Aufruf der Hilfedatei

2.0.2 vom 18.2.2020

  • Zusätzliche Eingabemöglichkeit für das Eingangsdatum für Dokumente

2.0.1 vom 11.12.2019

  • Office-Msg-Dokumente in PDF konvertieren
  • Office-doc-Dokumente in PDF konvertieren
  • Office-docx-Dokumente in PDF konvertieren
  • Office-xls-Dokumente in PDF konvertieren
  • Office-xlsx-Dokumente in PDF konvertieren
  • Aktualisieren-Schalter im Informationsfenster Terminkalender.
    • Hier kann alternativ eine globale oder eine lokale Suche gestartet werden.

  • Toolbar "Dokumente" entfernt
  • Bearbeiten Schalter direkt in der Dokumentenansicht.
  • Dokumentenansicht mit integrierter Werkzeugleiste.
  • Index mit Liste der Ergebnisse
  • Diew vergibt sinnvolle Einstellungen bei der Kompression der Bilddaten.
  • Unnötige Parametereinstellungen entfernt
  • Suchfenster: Schalter für Suche beginnen
  • Suchfenster: Schalter für neue leere Suche beginnen
  • Suchfenster: Schalter für die Bewertung von eingescannten Dokumenten.
  • Ordnersuchfenster: Schalter für Suche beginnen
  • Ordnersuchfenster: Schalter für neue leere Suche beginnen

Scan-Service

Aktenordner Dokumente DIN A4 oder kleiner

Falls Sie größere "Altbestände" von Aktenordnern haben, die Sie nicht selbst einscannen möchten, bieten wir Ihnen das Einscannen auch als Dienstleistung an. Dazu verwenden wir schnelle Einzugsscanner, mit denen man effektiv größere Mengen verarbeiten kann.

Allerdings hängt der Aufwand sehr von dem zu scannenden Material ab. Der meiste Arbeitsaufwand ist nicht das Scannen, sondern das Zerlegen der Aktenordner und das nachträgliche Zusammensetzen. Zum Zerlegen gehört auch das Entfernen von Büroklammern, Heftklammern, Plastikfolien usw.

Auf Wunsch können wir auch eine nachträgliche Texterkennung des gescannten Materials durchführen, so dass Sie eine Volltextsuche durchführen können.

Alles in allem lässt sich ein Pauschalpreis für das Scannen nicht so einfach festlegen - das hängt ganz von den Vorlagen ab. Wir erstellen Ihnen vorab ein unverbindliches Angebot für das Scannen.

Technische Zeichnungen bis DIN A0

PapierformateDIN A4 bis DIN A0 sowie Übergrößen
Farbmodelschwarz/Weiß Graustufen Farbe
Auflösungbis 800 dpi
AusgabeformateTIF .PDF .JPG u. v. m.
Speichermedien CD DVD externe Festplatte bei kleineren Mengen auch per E-Mail oder FTP

Archivieren Sie Ihre Papierpläne oder Transparente sicher, schnell, preisgünstig und mit höchster Qualität. Wir liefern Ihnen exakt ausgerichtete Scans ohne überflüssige weiße Ränder. Als Name der Bilddatei kann auf Wunsch die Zeichnungsnummer oder ein anderer Index vergeben werden.

Ein s/w A0-Scan kostet abhängig von der Stückzahl 3,57 bis 1,19 EUR. Weitere Details zu Scan-Preisen auf Anfrage. (Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.). Siehe dazu...

Homepage: www.scanvector.de

Vektorisierung Digitalisierung

Manuelle Vektorisierung

Perfekte CAD-Dateien zu sehr günstigen Preisen

Bei der manuellen Vektorisierung - auch Plan-Digitalisierung genannt - werden die gescannten Zeichnungen von erfahrenen CAD-Spezialisten am Bildschirm mit Hilfe hochentwickelter Softwaretools digitalisiert. Das Resultat sind absolut perfekte CAD-Dateien in Vektorformaten wie DWG, DXF oder DGN.

Auch schwache und schlecht lesbare Objekte werden korrekt vektorisiert. Somit können auch alte, qualitativ schlechte Zeichnungen in perfekte CAD-Dateien konvertiert werden.

Beim manuellen Vektorisieren richten wir uns nach Ihren Vorgaben bzgl. Layer, Symbolen, Zeichnungsrahmen usw.

Liegen uns keine Vorgaben vor, digitalisieren wir mit unseren bewährten Standard-Layern.

Genauere Informationen sowie Preise finden Sie hier.

Automatische Vektorisierung

Extrem günstiger und schneller Service

Eingescannte Zeichnungen werden auf der Basis von SV ScanVector in Vektordaten konvertiert (.DWG .DXF .DGN). Die Software erkennt Linien (bis zu 3 verschiedene Linienarten = 3 verschiedene Layer), Kreisbögen, Kreise, Texte und gewisse Symbole.

Da es sich um eine automatische Raster-Vektor-Konvertierung handelt, kann nicht von einer absolut 100%-igen Erkennung ausgegangen werden. Für einfache Vorlagen eignet sich jedoch diese kostengünstige und schnelle Art der Konvertierung hervorragend.

Automatisch vektorisieren eignet sich wenn:

  • die Vorlagen sauber gezeichnet und von guter Qualität sind.
  • Zeichnungen in einem Hintergrundlayer verwendet werden (als Orientierungshilfe für CAD-Nachbearbeitungen).
  • für perfekte Ergebnisse 5-30% Editierarbeit in Kauf genommen werden können.
  • bezüglich Genauigkeit die Genauigkeit der Papiervorlage ausreicht.
  • eine möglichst kostengünstige Lösung gesucht wird.

Genauere Informationen sowie Preise finden Sie hier.

Impressum

Grips mbH

Siegstr. 11, 47051 Duisburg

Tel. +49 (0)6554 9587444

info@software-grips.de

Web: http://www.software-grips.de

eingetragen beim Amtsgericht Duisburg HR B 5677

Umsatzsteuer-ID: DE 119558301

Geschäftsführer: Dipl. Ing. Walther Messing

Homepage: www.software-grips.de

Nutzungsrechte

Alle Angaben dieser Web-Seite erfolgen nach bestem Wissen des Herausgebers und werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Diese Angaben unterliegen in der Praxis jedoch vielen, teilweise sich ändernden Einflüssen, die sich unserer Kontrolle entziehen. Eine Haftung ist daher ausgeschlossen.

Hinweis gemäß Teledienstgesetz:

Für Internet-Seiten Dritter, auf die der Herausgeber durch sogenannte Links verweist, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Der Herausgeber ist für den Inhalt solcher Seiten Dritter nicht verantwortlich. Des Weiteren kann die Web-Seite des Herausgebers ohne dessen Wissen von anderer Seite mittels sogenannter Links verbunden werden. Der Herausgeber übernimmt keine Verantwortung für Darstellungen oder Inhalte in Web-Seiten Dritter.

Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung dieser Website.

Verantwortlicher

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist

Walther Messing
Mauelermühle 3

54597 Plütscheid
Tel.: +49 6554/9587444
E-Mail: WaltherMessing@software-grips.de

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Daten beim Websiteaufruf

Wenn Sie diese Website nur nutzen, um sich zu informieren und keine Daten angeben, dann verarbeiten wir nur die Daten, die zur Anzeige der Website auf dem von Ihnen verwendeten internetfähigen Gerät erforderlich sind. Das sind insbesondere:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • die Website, von der die Anforderung kommt
  • Browsertyp und Browserversion
  • Betriebssystem
  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten sind berechtigte Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f) DSGVO, um die Darstellung der Website grundsätzlich zu ermöglichen.
  • Darüber hinaus können Sie verschiedene Leistungen auf der Website nutzen, bei der weitere personenbezogene und nicht personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Ihre Rechte

Als betroffene Person haben Sie folgende Rechte:

  • Sie haben ein Auskunftsrecht bezüglich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die der Verantwortliche verarbeitet (Art. 15 DSGVO),
  • Sie haben das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden Daten, wenn diese unrichtig oder unvollständig gespeichert werden (Art. 16 DSGVO),
  • Sie haben das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO),
  • Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DSGVO),
  • Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO),
  • Sie haben ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten (Art. 21 DSGVO),
  • Sie haben das Recht nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung einschließlich Profiling beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22 DSGVO),
  • Sie haben das Recht, sich bei einem vermuteten Verstoß gegen das Datenschutzrecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Zuständig ist die Aufsichtsbehörde an Ihrem üblichen Aufenthaltsort, Arbeitsplatz oder am Ort des vermuteten Verstoßes.

Durch die Browsereinstellungen lässt sich das Setzen von Cookies einschränken oder verhindern. So kann z. B. nur die Annahme von Cookies, die von Drittanbietern stammen, blockiert werden oder aber auch die Annahme von allen Cookies. Durch das Blockieren sind jedoch möglicherweise nicht mehr alle Funktionen dieser Website nutzbar. Im weiteren Text dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie konkret, an welchen Stellen und zu welchen Zwecken Cookies auf den Seiten zum Einsatz kommen.

Quelle: Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de